Highroller

Glossar zu Sportwetten – und Pferdewetten

Highroller

Ein Highroller ist ein Wetter, der besonders hohe Einsätze macht. Dabei spielen die Quoten keinerlei Rolle. Viele Buchmacher schließen Highroller vom Spielbetrieb aus, sofern diese häufig gewinnen, weil sonst die Quoten schwerer zu halten wären.

Sportwetten Highroller

Mit dem sogenannten Highroller ist bei Sportwetten ein Wetter oder Kunde gemeint, der sehr hohe Einsätze spielt. Unabhängig von den Quoten spielt der Highroller immer mit sehr hohem Einsatz, was entweder auf einen professionellen Spieler oder aber jemanden schließen lässt, der eher unbedacht spielt. Die Gefahr bei Highroller spielen ist, schnell sehr viel Geld verlieren zu können und ist daher kein Option, wenn nicht die nötigen Mittel zur Verfügung stehen.
Sportwetten Highroller weichen oft auf ausländische Märkte oder Wettbörsen aus, um Einsatzlimits zu umgehen. Solche Limits gibt es oft bei asiatischen oder amerikanischen Anbietern oft nicht oder zumindest sind sehr hohe Einsätze möglich. Die weitere Möglichkeit für Sportwetten Highroller sind Wettbörsen, bei denen es prinzipiell möglich ist, aber der Markt ist hier entscheidend und welche Wetten angeboten werden. Die Liquidität spielt für Highroller sowohl für sich selbst als auch von Seiten der Anbieter eine große Rolle, um überhaupt setzen zu können.
Hinter Highrollern stecken oft professionelle Wetter, die auf sichere Wetten setzen und auch hohe finanzielle Ausfälle verkraften können. Für Anfänger ist diese Methode auf keinen Fall zu empfehlen, ebenso aber auch für Wetter, deren Liquidität nur begrenzt ist. Die Gefahr sehr viel auf einmal zu verlieren, und damit auch seine Existenzsicherung zu gefährden, ist hier sehr groß.

Zurück zum Sportwetten-Glossar

Getagged mit: ,