Moneybookers

Glossar zu Sportwetten – und Pferdewetten

Moneybookers

Moneybookers ist, ähnlich wie beispielsweise Paypal, ein Treuhandservice zur schnellen und risikolosen Zahlung via Internet.
Für den Empfänger einer Überweisung ist der Service kostenlos, der Versender hingegen muss eine prozentuale Gebühr entrichten.

Moneybookers

Neben Lastschriftverfahren, Überweisung und Paypal hat sich auch das System von Moneybookers bei Sportwetten als Zahlungsart durchgesetzt. Dabei handelt es sich um einen Treuhandservice, der schnelle Überweisungen bzw. Geld Sendungen per E-Mail ermöglicht. Die Transaktionen werden über die Mail Adressen von Sender und Empfänger geregelt. Sportwettenanbieter bieten auch die Funktion von Moneybookers an, mit der schnelle Kontoaufladungen aber auch Auszahlungen möglich sind.
Dahinter steht das englische E-Geld-Institut Moneybooks, das seinen Sitz in London hat und 2001 gegründet wurde. Moneybookers arbeit mit dem Prepaid Verfahren, ein Konto muss also aufgeladen sein, bevor Geld versendet werden kann. Zum Versenden reicht die Mail Adresse des Empfängers, der sich damit dann bei Moneybookers anmelden kann, um ein Konto zu eröffnen. Das Konto selbst ist kostenlos, nur beim Versenden von Geld fällt ein Service Betrag an, den Moneybookers einbehält.
Als eines der größten E-Geld-Instituten mit Millionen von Kunden wird der Service von Moneybookers auch bei vielen Sportwettenanbietern mit angeboten. Die Aufladung des Kontos geht damit schneller als mit der üblichen Überweisung.

Zurück zum

Getagged mit: ,