Mybet Auszahlung Erfahrung

Beim Thema Einzahlung hinterließ Mybet bereits einen recht vielversprechenden Eindruck. Ob man diesen bei den Auszahlungen bestätigen kann? Die Antwort darauf gibt es im folgenden Artikel. Zunächst möchte ich die derzeit im Angebot stehenden Auszahlungsmöglichkeiten kurz zusammenfassen:

  • Banküberweisung
  • Moneybookers
  • Neteller

Verzichten muss man auf die Auszahlung per Kreditkarte, was für den ein oder anderen sicherlich nicht gerade vorteilhaft ist. Weder Visa noch Master Card werden hier als Auszahlungsvariante akzeptiert.
 

Mit den oben genannten Methoden gibt es jedenfalls keine Probleme. Besonders bei Auszahlungen über Moneybookers konnte ich gute Ergebnisse erzielen. Die Wartezeit war wirklich überragend, bereits nach wenigen Stunden war das ausgezahlte Geld auf dem Konto angelangt.
 

Eine herausragende Schnelligkeit erhält man auch mit der Banküberweisung, bereits nach 2 Tagen konnte ich über das ausgezahlte Geld verfügen. Wer also Wert auf Schnelligkeit legt ist bei Mybet bestens aufgehoben, nicht viele Buchmacher bieten derart kurze Wartezeiten!
 

Positiv sieht es auch bei den Gebühren aus: Anders als bei den Einzahlungen sind Auszahlungen grundsätzlich gebührenfrei! Dabei ist es völlig egal, welche Auszahlungsmethode man bevorzugt, zusätzliche Kosten entstehen hier keine.
 

Einzig der Mindestauszahlungswert muss hier beachtet werden. Dieser beträgt 30 Euro, und zwar bei allen genannten Methoden. Dieses „Minimum“ ist aber OK, kennt man auch von zahlreichen anderen Wettanbietern. Ein niedrigerer Mindestauszahlungsbetrag wäre zwar sicherlich wünschenswert, vor allem da Mybet ein deutscher Wettanbieter ist, aber insgesamt geht das in Ordnung.
 

Mybet schneidet hier auf jeden Fall empfehlenswert ab! Der einzige größere Kritikpunkt ist das Fehlen der Kreditkarte als Auszahlungsmethode. Wer auf diese verzichten kann, kann sich über blitzschnelle Auszahlungen freuen.

 

Mybet
Getagged mit: , ,