Mybet Einzahlungsmöglichkeiten

Aus und vorbei – Mybet ist pleite! Wegen drohender Zahlungsunfähigkeit stellte der Anbieter von online Sportwetten und Casino Spielen am 17. August 2018 beim zuständigen Amtsgericht Berlin Charlottenburg einen Insolvenzantrag. Der Insolvenzantrag soll laut Medienberichten zufolge für alle drei Konzerngesellschaften einschließlich der Gesellschaft selbst gelten. Mybet steht also zum Wetten nicht mehr zur Verfügung.

In folgendem Artikel werde ich die Einzahlungsmethoden von Mybet näher erläutern. Mybet ist einer der bekanntesten deutschen Wettanbieter, der sowohl Online-Wetten als auch typische Wettbüros betreibt. Derzeit bietet Mybet folgende Einzahlungsvarianten:

  • Banküberweisung
  • Visa/Master-Card (Kreditkarten)
  • Moneybookers
  • Paysafecard
  • Neteller

Dies sind gleichzeitig auch die gängigsten Einzahlungsmöglichkeiten, hier sollte also für jeden etwas dabei sein. Schwierigkeiten gibt es hier keine, alle Methoden klappen einfach, sicher und zuverlässig.

Ein wichtiger Punkt beim Thema Einzahlungen sind die anfallenden Gebühren. Bei Mybet sieht das wie folgt aus: Völlig ohne Gebühr geht es nur mit der Banküberweisung. Das Geld ist hier jedoch auch erst nach 2 – 3 Tagen auf dem Konto angelangt. Für eine Banküberweisung ist das aber dennoch ein guter Wert, bei anderen Wettanbietern vergehen gerne mal bis zu 7 Tage Wartezeit.

Bei Zwischenkonten wie Moneybookers oder Neteller fallen 1% Gebühren an, bei Kreditkarten dagegen 2%. Die höchste Gebühr, und das ist einer der größten Schwachpunkte von Mybet, fällt bei Einzahlungen über die Paysafecard an. Hier sind es bereits 2,5% vom Einzahlungsbetrag. Insgesamt stehe ich den Gebühren eher kritisch gegenüber, gibt es mittlerweile doch einige Buchmacher, die völlig gebührenfreie Einzahlungen anbieten.

Überzeugen konnte Mybet mit der Mindesteinzahlungssumme. Diese beträgt gerade einmal 5 Euro, unabhängig der gewählten Einzahlungsvariante. Besonders für Hobbywetter, die beispielsweise am Wochenende den ein oder Wettschein ausfüllen möchten, ist dies geeignet, da man keine größeren Summen einzahlen muss.

Fazit: Mein Urteil fällt recht positiv aus. Bis auf die Gebühren, die aber ein richtiger Nachteil sind, gibt es keine nennenswerten Kritikpunkte. Die niedrige Mindesteinzahlungssumme und die schnellen und vielfältigen Einzahlungsmethoden fallen mehr als positiv aus. Insgesamt auf jeden Fall empfehlenswert!

 

Mybet
Getagged mit: , ,